Prinz wechselt in Tierpark

24. 07. 2019

Finsterwalde. Der Förderverein des Finsterwalder Tierparks hat einen neuen Vorsitzenden. Manfred Schäfer übernimmt die Aufgabe von Vorgänger Dieter Freudenberg, der im August vorigen Jahres im Alter von 67 Jahren verstorben war und im Verein eine Lücke riss. Gabi Böttcher

 

Es dürfte Dieter Freudenberg freuen, dass noch zu seiner Amtszeit besprochene Vorhaben jetzt umgesetzt werden. So führte Maximilian Döring, Kassenwart im Tierpark-Förderverein, der Öffentlichkeit in dieser Woche die neue Bürstenstation im Ziegengehege vor. Gäste können die Tiere ab sofort durch Streicheleinheiten mittels Bürste verwöhnen. Auch eine neue Schwengelpumpe am kleinen Fischteich ist installiert. Sie kann von Tierpark-Besuchern bedient werden und durch Frischwasserzufuhr den Sauerstoffgehalt im Teich verbessern. Manfred Schäfer, zuletzt als Prinz des Sängerkarnevals zu Ehren gekommen, stellt sich nun der neuen Herausforderung als Vorsitzender des Fördervereins des Tierparks. Am 29. Februar war er vom Vorstand in sein Amt gewählt worden. Die Frequenz seiner Besuche im Tierpark wird sich nun wohl deutlich erhöhen, denn zuletzt war er mit Hund Rambo hier, als dieser ein Baby war und sich an Tiere gewöhnen sollte. Das ist ein paar Jahre her. Mit der als 45. Mitglied neu in den Förderverein aufgenommenen Sybille Reimschüssel verstärkt sich das Team der Ehrenamtlichen, die die Entwicklung des Tierparkes weiter unterstützen wollen.

 

Einen Spendentrichter aufzubauen, gehe ebenfalls auf die Zeit unter Leitung von Dieter Freudenberg zurück, sagt die stellvertretende Vereinsvorsitzende Andrea Landmann. Im April soll der aus dem Leipziger Zoo stammende Trichter aufgebaut werden. Von einem kleinen Pavillon zum Schutze des Trichters, den die Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft zur Verfügung stellen will, ist die Rede.

 

"Der Förderverein soll kein zahnloser Tiger sein. Ich freue mich auf die Aufgabe", sagt Manfred Schäfer. Und mit Blick auf Sparkassen-Vorstand Jürgen Riecke fügt er hinzu: "Die Sponsorentätigkeit soll nicht nur auf den Schultern der Sparkasse lasten." Neben den Privatpersonen sollen auch Firmen für den Förderverein gewonnen werden. Ein gerade frisch eingegangener Spendenbescheid über 2000 Euro von der Sparkasse ermöglicht in diesen Tagen eine Frischekur für das Personalgebäude. Und verschwörerisch beugen sich Sparkassenvorstand Riecke, Karsten Pinetzki von der Stadtverwaltung, Tierparkchef Torsten Heitmann und weitere Insider über einen noch geheimen Plan. Wohl nicht zufällig ganz in der Nähe des in die Jahre gekommenen Tierpark-Kioskes…

 

Foto: Prinz wechselt in Tierpark